Wie aus einer Idee ein Ebook wurde

Eigentlich wollte ich ja eine andere Geschichte erzählen - keine Angst, die kommt noch! - und Faranon war nicht mehr als eine Randnotiz.

Aber irgendwie wurde Faranon immer wichtiger und ich beschloss, diese Geschichte zuerst zu erzählen.

Also habe ich meiner Fantasie freien Lauf gelassen, im Internet Recherche betrieben und versucht, so gut ich konnte, alles in einer lesbaren Form niederzuschreiben.

 

Es gibt bei Faranon keine Hexen, Zauberer, Drachen oder ähnliches, wie man das aus vielen anderen Fantasiegeschichten kennt.

Meine Geschichte spielt in den Weltmeeren vor unserer Haustür, und alles, was mit Naturwissenschaft zusammenhängt, ist Realität.

Lediglich die von Poseidon erschaffenen Meeresvölker und die Tatsache, dass diese alle miteinander sprechen und sich auch mit den

tierischen Lebewesen auf Meerisch (das ist die gemeinsame Hochsprache) verständigen können, ist erfunden.

 

Es hat einige Jahre gedauert - insgesamt 10 - schließlich hatte ich sogar einen Verlag gefunden, der das Manuskript veröffentlichen wollte. Natürlich nach einer ausführlichen Bearbeitung.

Leider muss man sich als Autor an den Kosten beteiligen - was ich gar nicht wußte - und die waren für meinen Geldbeutel ein bißchen zu hoch. So blieb mir dieser Weg versperrt. Aber ich bin dennoch sehr stolz darauf, dass ein Verlag mein Manuskript veröffentlichen wollte - das hat nämlich schon beim ersten Anlauf geklappt!

 

Und dann war ich erst mal traurig, weil ich schon glaubte, dass aus meinem Traum nix wird. Ich hatte ja schließlich jahrelang daran gearbeitet!

Zum Glück fiel mir ein, dass es Ebooks gibt, und so werde ich meine Geschichte über Feiyr.com bei allen großen Online-Shops veröffentlichen, es dauert allerdings noch ein bißchen.

Und da die meisten gelesenen Bücher gedruckt sind, habe ich mich entschieden, das Buch auch als "Print on Demand" herauszubringen. 

Ich hoffe sehr, dass mein Buch bei all den vielen Angeboten Leser findet.

Diese Webseite und mein Twitter-und Instagram-Account sind daher Teil des Marketings.

 

Zuerst habe ich selbst ein Cover erstellt - es war grauenhaft. Schließlich habe ich eine Cover-Designerin aus Australien (die fand ich im Internet)beauftragt, dies für mich zu erledigen, das Ergebnis könnt ihr auf diesen Seiten sehen. Da meine Geschichte am Great Barrier Reef spielt, hat das ja auch ganz gut gepasst.

Ich finde das Cover und die anderen Werbe-Banner, die sie für mich gemacht hat,  jedenfalls toll!

 

Ich würde ja auch gerne mal eine Lesung in einer Buchhandlung oder Schulklasse abhalten, um noch ein bißchen Werbung zu machen. Aber ich fürchte, das wird vielleicht der schwerste Teil beim Marketing. Falls ein Buchhändler dies liest und Interesse hat, bitte melden!

 

Ich möchte gerne meinen Traum leben!

Ich weiß, dass die Chancen bei dem riesigen Angebot nicht so groß sind, aber zumindest will ich später einmal sagen können, dass ich es versucht habe.


 

Bildgewaltige Fantasy, verpackt in ein spannendes Abenteuer, vermittelt ein einzigartiges, mitreißendes Lesevergnügen zum Thema Klimawandel.

 

 

 

Lausche dem Meer, dass groß und gewaltig ist und in seinen Tiefen die schönsten Wunder verbirgt!

 

Das Königreich Faranon liegt versteckt im Great Barrier Reef, bewohnt von den winzigen, ungewöhnlichen Korallenwesen.

 

Doch Verrat, Intrigen und ein machtgieriger Herrscher aus dem Norden bedrohen das Königreich!

 

In ihrer Not erhoffen sich die Korallenwesen Hilfe vom Meeresgott Eburon.

Sein Eispalast ist das Ziel des jungen Boten Suli Neron.

Leider weiß niemand, wo sich dieser Palast befindet.

Und so beginnt für Suli eine abenteuerliche Reise durch die Weltmeere...